b

Digitale Vermögensverwaltung: „peningar“ neuer Kooperationspartner von ARIVA.DE

Mit einer hybriden Anlageplattform will die Kruse & Bock Vermögensverwaltung eine neue Qualität in der Anlageberatung schaffen. Für ihre digitale Vermögensverwaltung „peningar“ wirbt sie ab sofort auf www.ariva.de.

 

Lavafelder, Vulkane, Geysire – Island ist berühmt für spektakuläre Landschaften. Seine geografischen Vorzüge weiß der Inselstaat auch im Rahmen der Digitalisierung zu nutzen: Mit günstiger Energie, natürlicher Kühlung und einem politisch stabilen Umfeld lockt Island zum Beispiel Konzerne wie BMW oder VW, ihre Großrechenzentren auf die Insel zu verlegen. Da passt es ins Bild, dass die Kruse & Bock Vermögensverwaltung aus Brunsbüttel ihre neu entwickelte, hybride Form der Finanzanlage „peningar“ genannt hat, das isländische Wort für Geld. „peningar“ soll die Vorzüge von klassischer Vermögensverwaltung und rechnerbasiertem Risikomanagement kombinieren. Was dahinter steckt, erfahren Interessierte ab sofort in einem Special auf www.ariva.de.

 

„Wir stehen neuen Entwicklungen bei der Finanzanlage seit jeher offen und neugierig gegenüber“, sagt Robert Bölke, Leiter des Bereichs Financial Information Solutions bei ARIVA.DE. „Daher freuen wir uns sehr, dass sich die Kruse & Bock Vermögensverwaltung für uns als Informationsplattform für ihre neuartige Form der Anlage entschieden hat.“

 

Auf Basis der individuellen Risikobereitschaft und der persönlichen Anlageziele ermitteln die Mitarbeiter von Kruse & Bock für Kunden die passende Anlagestrategie. Das Besondere an „peningar“ sind die Leistungen nach der Depoteröffnung, erklärt Torben Bock von Kruse & Bock. „Die Kunden können im persönlichen Gespräch auf unsere Erfahrungen als  Vermögensverwalter zurückgreifen. Diese Leistung dürfte besonders in den jetzigen unruhigen Börsenzeiten interessant sein. Von unserem Partner BlackRock erhalten wir Leitlinien und Orientierungshilfen, die wir zur Steuerung aller peningar-Anlagestrategien heranziehen.“

 

Drei Strategien mit unterschiedlichem Risiko stehen Investoren bei „peningar“ zur Verfügung. Investiert wird in gemanagte Fonds von BlackRock, auf Wunsch auch in ETFs. Partnerbank für das Depot ist DAB BNP Paribas.

 

In dem Special, das Kruse & Bock zum Start von „peningar“ auf ARIVA.DE geschaltet hat, geht es inhaltlich um die Megatrends Klimawandel, Digitalisierung und Gesundheit – genau jene Themen, zwischen denen Kunden bei „peningar“ zur Individualisierung ihrer Anlage wählen können. Fünf Prozent der Anlagesumme können bei „peningar“ für Investments in eines dieser Themenfelder reserviert werden.

 

„Dass Algorithmen in der Anlageentscheidung auch bei kleineren Summen eine immer stärke Rolle einnehmen, zeigt der starke Zulauf, den die RoboAdvisor aufweisen“, sagt Robert Bölke. „peningar“ kombiniere rechnerbasierte Analysetechniken mit der klassischen Vermögensverwaltung. „Unsere Nutzerinnen und Nutzer können sich selbst ein Bild machen und entscheiden, inwieweit sie dieses neuartige Angebot überzeugt.“

 

Der direkte Kontakt zu uns

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an oder hinterlassen Sie eine Nachricht:

p +49 (0) 431 971080

m anfrage@ariva.de